Bayern

Postkartenweg - Prien am Chiemsee

Stand:

01.11.2010

Kontakt:

Markt Prien am Chiemsee
Rathausplatz 1
83209 Prien
Jürgen Seifert

ELER-Förderung:

ja

Finanzierung:

Die Finanzierung teilen sich der Projektträger zu 60 % und die Förderung Leader in ELER zu 40 %.

Laufzeit:

01.07.2009 - 31.12.2010

Themen:

  • Tourismus und Freizeit
    • Tourismuskonzepte

Förderperiode:

  • ELER 2007 - 2013

Beschreibung

Zusammenfassung:

Die Marktgemeinde Prien a.Chiemsee setzt das gemeinsame Wegekonzept der LAG Chiemgauer-Seenplatte mit den üblichen Bausteinen wie einheitlicher Beschilderung und Informationsvermittlung um. Als bedeutsame Tourismusgemeinde in der Region will die Marktgemeinde Prien a.Chiemsee das Wegeangebot für Gäste wie Einheimische durch einen attraktiven "Postkartenweg" interessanter gestalten.

Ausgangssituation:

Prien a.Chiemsee ist seit jeher ein touristisch geprägter Ort mit langer und reicher Tradition. Den heutigen touristischen Ansprüchen genügen aber seit langem nicht mehr die örtlichen Orientierungs- und Beschilderungshilfen. Prien a.Chiemsee hat als Urlaubsort eine alte Verbindung zu Postkarten. Auch viele der berühmten Chiemsee-Maler haben am Weg liegende Standorte als Perspektive für ihre Bilder genutzt. Diese Motive gab und gibt es teilweise auf Postkarten und Kalendern. Da war es naheliegend, die Stationen eines neuen Themenwegs an den Standorten von Gemälden und alten Postkartenmotiven zu orientieren.

Inhalt:

In Abstimmung mit den Themenwegen der Nachbargemeinden Rimsting und Riedering wird der Rundweg an 24 Stationen typische Themen von Kunst, Kultur, Landschaft, Flora, Fauna, Tradition und Glauben an Schautafeln und Exponaten vermitteln. Die Route orientiert sich weg vom stark frequentierten Seeufer und möchte bewusst als Gegen- und Ruhepol das beschauliche Hinterland mit weniger überlaufenen Postkartenblicken erschließen und vermitteln. Die Wegebeschreibung soll in Form eines Leporellos, einer zieharmonikaartig gestalteten Postkartensammlung, dokumentiert werden.

Ziele:

Im gegenwärtigen Leader-Prozess soll die einheitliche Orts- sowie Wanderwegsbeschilderung der LAG auch für Prien a.Chiemsee umgesetzt werden. Hinzu kommen sollen zusätzliche Angebote für Wanderer und Radler, um der am Chiemsee weiterhin steigenden Nachfrage nach Outdoor-Themen gerecht zu werden.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben