Bayern

Mehrgenerationen-Garten Babensham

Stand:

01.11.2010

Kontakt:

Gemeinde Babensham
Raiffeisenstraße 3
83547 Babensham
Josef Huber
Telefon: 08071-9220-0

ELER-Förderung:

ja

Finanzierung:

Die Finanzierung teilen sich der Projektträger zu 60 % und die Förderung Leader in ELER zu 40 %.

Laufzeit:

01.06.2010 bis 31.12.2013

Themen:

  • Dorferneuerung und -entwicklung
    • Innenentwicklung

Förderperiode:

  • ELER 2007 - 2013

Beschreibung

Zusammenfassung:

Was macht man mit dem Areal einer aufgelassenen Kläranlage mit 6.000 m² Umgriff, drei alten Erdbecken als ehemalige Klärbecken und einem kleinen Gerätehaus? Die Frauen in der Gemeinde Babensham wussten Rat und entwickelten nach vielen Diskussionen als Nachfolgenutzung einen Garten, der sowohl Kindern und Jugendlichen wie auch Senioren zu einem Erlebnisraum werden soll.

Ausgangssituation:

Die Gemeinde Babensham verfügt im Ortsteil Mühlberg in unmittelbarer Nähe zum Hauptort über eine aufgelassene Kläranlage. Zwei Seiten des Areals sind bereits naturnah eingewachsen, die beiden großen Klärbecken sind aufgelöst und weitgehend einplaniert. Begünstigt wird das Vorhaben durch den Umstand, dass das Gelände auf der einen Seite durch einen Bachlauf begrenzt wird und sich daneben der Wertstoffhof befindet, sodass die Präsenz des Bauhofpersonals eine gute Pflege und auch ständige Aufsicht garantiert.

Inhalt:

Die in die Landschaft sensibel eingepasste Gestaltung sieht einen Kinder-Spielparcour mit vornehmlich naturnahen Spielgeräten, ein kleines Amphitheater mit Feuerstelle, einen Trimmbereich mit Sportgeräten speziell für Senioren, einen kleinen künstlichen Bachlauf mit Kneippbecken, ein barrierefreies Wegesystem und den Anschluss an einen neuen Naturlehrpfad jenseits des renaturierten Baches vor. Vorgesehen ist ein kleines Funktionsgebäude als Unterstand für Gruppen.

Ziele:

Nachdem die ländlich strukturierten Dörfer immer mehr an traditionellen Funktionen verloren haben, gilt es, die dörfliche Gemeinschaft zu erhalten und zu stärken und die Lebensqualität im ländlichen Raum zu steigern. Im Idealfall erfolgt dies durch das Zusammenwirken der Generationen.

Besonderheiten:

In Babensham haben sich vor allem die Frauen der Thematik angenommen und Ideen in das Regionale Entwicklungskonzept eingebracht.

Perspektiven:

Das Areal bietet so viel Entwicklungsfläche, dass nach einer Grundausstattung mit Hilfe von Leader in ELER weitere attraktive Bausteine eingefügt werden können.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben